historische straßenbahn am nauener tor in Potsdam

Potsdam mit der Straßenbahn erleben

Stadtrundfahrten mit einer historischen Straßenbahn sind ein ganz besonderes Erlebnis. Schon die Fahrzeuge an sich sind ein Highlight, egal ob der historische Lindner-Motorwagen aus der Kaiserzeit, die rundlichen Gothawagen aus den 1960er Jahren oder der kantige Tatra-Prototyp aus den 70ern. Jeder Wagen hat seine eigene Geschichte. 

 

Das Potsdamer Straßenbahnnetz eignet sich ideal für Rundfahrten durch Potsdam. Es führt vorbei an den historischen Highlights der Stadt. Bequem vom Sitz erlebst Du das Stadtschloss, das Holländische Viertel, die Russische Kolonie Alexandrowka, die Altstadt des Soldatenkönigs und die Prachtbauten Friedrichs des Großen. Aber auch die einst militärisch genutzten und heute modern bebauten Gebiete im Norden der Stadt oder Babelsberg stehen mit auf dem Tourenplan. Auch von Besuchern oft unentdeckte Orte passiert deine Rundfahrtbahn. Und die Fahrt durchs Nauener Tor gehört natürlich auch dazu.


Die Fahrzeugflotte

lindnerwagen in Potsdam

Luxuriös | Lindner Motorwagen von 1907

Die Lindner-Motorwagen eröffneten den elektrischen Straßenbahnbetrieb in Potsdam im Jahre 1907. Das Fahrzeug wurde in den Jahren 2011 – 2013 originalgetreu restauriert und präsentiert sich im Ursprungszustand. Der Motorwagen besticht vor allem durch sein luxuriöses Ambiente mit gestickten Sitzdecken, edlen Hölzern und Deckenmalerei. Wegen seiner offen Bauart ist der Wagen nur zwischen April und Oktober einsetzbar.

 

Sitzplätze: 18

Innenraum des Lindner-Motorwagens
Innenraum des Lindner-Motorwagens
gothawagen in potsdam

Flexibel | Gothawagen aus den 1960er Jahren

Gothawagen wurden für Betriebe in der gesamten DDR hergestellt und prägten das Gesicht der Potsdamer Straßenbahn über Jahrzehnte. Die ersten kamen in den 1950er Jahren nach Potsdam, die letzten wurden 1990 ausgemustert. Der mustergültig restaurierte Zug ist durch seine beiden Anhänger sehr flexibel. Zusammen mit seinen Beiwagen kann er bis zu 60 Personen befördern. Er ist mit einer Theke ausgestattet.

 

Sitzplätze nur Triebwagen: 18
Sitzplätze mit einem Beiwagen: 39 
Sitzplätze mit zwei Beiwagen: 60

Innenraum des Gothawagens
Innenraum des Gothawagens


gothawagen in potsdam

Geräumig |  Gotha-Gelenkwagen von 1967

Die Gotha-Gelenkwagen sollten vor allem helfen, Schaffner einzusparen. Statt mit vielen Anhängern wurde nun mit einem Gelenk gefahren, wie man es auch von modernen Straßenbahnen kennt. Mit diesem Wagentyp kam die Gelenktechnik auch erstmals nach Potsdam. Der geräumige Wagen war bis 1991 im Einsatz und besticht vor allem durch seine Einzelbestuhlung, die jedem Gast viel Freiraum lässt. Auch er ist mit einer Theke ausgestattet.

 

Sitzplätze: 35

Innenraum des Gotha-Gelenkwagens
Innenraum des Gotha-Gelenkwagens
KT4D Prototyp in Potsdam

Einzigartig | Tatra-Prototyp von 1972

Weltweit einmalig ist der Prototyp der Tatra-Gelenkwagen KT4D. Hunderte Fahrzeuge wurden von diesem Typ für den gesamten Ostblock in Prag hergestellt. Der weltweit erste Wagen wurde 1972 in Potsdam getestet und war bis 1992 im Einsatz. Nicht zuletzt dank privaten Engagements blieb er bis heute erhalten. Der Wagen verfügt sowohl über Einzel- als auch Doppelsitze und ist mit einer Theke ausgestattet.

 

Sitzplätze: 33

Innenraum des Tatra Prototypen KT4D
Innenraum des Tatra-Prototypen

Informationen, Fahrtstrecken und Preise

Allgemeine Informationen

Unsere Stadtrundfahrten werden in Zusammenarbeit mit der Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH (ViP) und dem büro m+t durchgeführt und immer von einem erfahrenen Gästeführer begleitet.

 

Alle historischen Straßenbahnwagen sind (bis auf den Lindner-Motorwagen) mit einer Theke und Mikrofon ausgestattet. Aufgrund der Planungsabläufe bei den Verkehrsbetrieben sollten die Fahrten ca. 4 Wochen vor dem Fahrtermin angemeldet werden.

Fahrtangebote und Preise

Prinzipiell steht das gesamte Potsdamer Straßenbahnnetz zur Verfügung. Erfahrungsgemäß richtet sich der Bedarf jedoch auf den nördlichen Netzbereich. Für Sonderwünsche kannst Du uns gern ansprechen. 

 

Die unten genannten Preise sind Komplettpreise und abhängig von der Fahrzeugwahl. Sie beinhalten die Fahrzeugmiete und die Stadtbilderklärung. Speisen und Getränke können an Bord mitgebracht werden. Auf Wunsch könne wir auch ein Catering organisieren.

Rundfahrt (Beispiel)

Wir starten unsere Rundfahrt mit einem kurzen Spaziergang auf dem Alten Markt, den die Straßenbahn nicht (mehr) passiert). Am Platz der Einheit wartet dann bereits dein Straßenbahnwagen auf dich. Die Rundfahrt verläuft dann mit folgender Strecke: Platz der Einheit (Einstieg Tram) - Holländisches Viertel – Nauener Tor – Russische Kolonie „Alexandrowka“ – BUGA-Park – Campus Jungfernsee – Charlottenstraße – Brandenburger Tor – Pumpwerk „Moschee“– Schloss Charlottenhof  – Am Kanal – Französische Kirche – Babelsberg oder Glienicker Brücke. Ein Ausstieg ist zwischen der letzten Endstation und dem Hauptbahnhof jederzeit möglich.

 

Dauer: 2,5 Stunden inklusive Rundgang auf dem Alten Markt

 

Preise für dieses Beispiel: 

  Wagentyp Sitzplätze Gesamtpreis Preis p.P.
volle Auslastung
 
  Tatra-Prototyp (Nr. 001) 33 440 € 13,35 €  
  Gotha-Gelenkwagen (Nr. 177) 35 435 € 13,60 €  
  Gothawagen (Nr. 109) 18 365 € 20,20 €  
  + 1 Beiwagen 39 555 € 14,25 €  
  + 2 Beiwagen 60 770 € 12,90 €  
  Lindnerwagen (Nr. 9) 18 755 € 41,95 €  
           

Alle Fahrzeuge sind eingetragene technische Denkmäler und Zeugen der Potsdamer Stadtgeschichte. Mit der Buchung einer Straßenbahnrundfahrt durch Potsdam unterstützt du auch den Erhalt der historischen Straßenbahnwagen.

Rundfahrt anfragen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.