Mit der Transsibirischen Eisenbahn zum Baikal

Entdecken Sie die faszinierende Landschaft Sibiriens und seine lebendigen Städte.

Reiseangebot Reise Sankt Petersburg Russland Städtereise

Der Baikalsee ist der tiefste, älteste und größte Süßwassersee der Erde, sein burjatischer Name "Bajgal nuur" bedeutet "reicher See". Der See und seine Umwelt gehören zum geschützten Weltnaturerbe der Menschheit (UNESCO) - sie sind für ihre einzigartige Flora und Fauna sowie ihre großartige Naturlandschaft berühmt.

 

Etwa zwei Drittel der 1.500 Tier- und 1.000 Pflanzenarten sind endemisch, das heißt auch nur in diesem Teil Sibiriens beheimatet. Im Baikalgebirge findet man Luchse, Bären, Hirsche und Wölfe, direkt am See die Baikalrobbe und den typischen (und besonders leckeren!) Omulfisch. Entlang des Ufers entstanden im Nationalpark legendäre Wanderwege mit großartigen Ausblicken als internationale Kooperation - wie etwa der "Great Baikal Trail".

 

Der mythen- und legendenumrankte Baikalsee bietet neben seiner natürlichen Schönheit auch einige kulturelle bzw. technische Sehenswürdigkeiten: Zeugnisse der indigenen Schamanenkultur, die als technisches Meisterwerk geltende Baikalbahn aus dem Jahr 1904 sowie die Raketa-Tragflügelboote.

 

Ihre durch uns begleitete Reise zum Baikal beginnt mit einem Flug nach Moskau. Von dort reisen wir mit der Transsibirischen Eisenbahn weiter Richtung Sibirien, führen Sie durch die besuchten Städte wie auch durch die einzigartige Landschaft.

Preise Transsibirische Eisenbahn
Bewertung Transsibirische Eisenbahn

Ihr Reiseplan für die Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn an den Baikalsee

Auf einer Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn quer durch Russland erleben Sie das weite Land in all seinen Facetten. Zwei Kontinente, beeindruckende Flüsse und unberührte Landschaften. Von Moskau aus führt Sie unsere 13-tägige und über 7.000 km lange Reise nach Asien - zum größten und tiefsten Süßwassersee der Erde mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Erleben Sie das legendäre Weltnaturerbe selbst!

1. Tag  |  Der Rote Platz bei Nacht

Mit dem Flugzeug geht es von Deutschland nach Moskau. Nach Einzug im zentrumsnahen Hotel folgt nach einen kleinen Abendimbiss zur Einstimmung ein nächtlicher Stadtspaziergang zum Roten Platz und an die Moskwa. Die prachtvoll illuminierten Gebäude lassen die russische Hauptstadt in besonderem Glanz erstrahlen.


2. Tag  |  Kreml, Metro, Neujungfrauen-Kloster

Der Kreml ist das Herz der russischen Hauptstadt. Auf unserer Stadtführung entdecken Sie die weltberühmte Festung mit ihren historischen Kirchen und Palästen, sehen die riesige Zarenkanone und die gigantische Zarenglocke. Anschließend geht es zum Mittagessen auf dem Arbat - der gemütlichen Einkaufsstraße im Nukleus der Hauptstadt.

 

Mit Moskaus beeindruckender Metro fahren Sie zum Jungfrauenkloster. Ein Blick auf die Klosteranlage im altrussischen Stil rundet diesen Tag ab.


3. Tag  |  Lomonossow-Universität, Sperlingsberge und Einstieg in die Transsib

Die Lomonossow-Universität auf den Sperlingsbergen ist das beeindruckendste Gebäude des sogenannten Stalin-Barock. Von hier aus hat man zudem einen unvergesslichen Blick auf die riesige russische Metropole und die Wolkenkratzer der Moscow-City.

 

Nach einer kurzen Wanderung durch den grünen Bergpark geht es mit der Metro zum Jaroslawer Bahnhof. Hier startet die Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn


4. bis 6. Tag  |  Transsib - von Europa nach Asien

Die Transsibirische Eisenbahn fährt Sie entspannt vom europäischen in den asiatischen Teil Russlands. Beeindruckende Flüsse, das Uralgebirge und die Städte Sibiriens ziehen an Ihrem Fenster vorbei.

 

Unterwegs können Sie bei längeren Aufenthalten von einheimischen Händlern ortstypische Spezialitäten oder Souvenirs kaufen.


6. Tag  |  Zwischenstopp am Sibirischen Meridian

Wir erreichen Krasnojarsk. In der Stadt am gewaltigen Jenissei-Strom können Sie sich die Beine vertreten. Mit dem Sessellift geht es in den Stolby-Nationalpark mit wunderbarem Ausblick auf die Stadt und die Landschaft Sibiriens. Die wichtigste Marke hier: der beeindruckende Takmak-Felsen.

 

Den Tag können Sie bei ukrainischer Küche ausklingen lassen und die Nacht verbringen Sie in einem neugebauten Hotel im Stadtzentrum.


7. Tag  |  Streifzug durch Krasnojarsk

Heute entdecken Sie das Zentrum von Krasnojarsk. Entlang des Jenissei-Flusses zeigen wir Ihnen die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten, besuchen den historischen Lenin-Dampfer, alte Kathedralen und Bauwerke verschiedenster Epochen. 

 

Am Nachmittag steigen wir wieder in die Transsibirische Eisenbahn - weiter Richtung Baikalsee.


8. Tag  |  Unterwegs mit der Baikalbahn

Die Transsibirische Eisenbahn bringt uns bis in das kleine Örtchen Sljudjanka. Hier steht ein Rundgang durch das Stadtzentrum mit seinen Holzhäusern und sowjetischem Charme auf dem Programm.

 

Nach einem kleinen Mittagessen geht es am Nachmittag weiter mit der legendären Baikalrundbahn. Aus den Fenstern des Zuges genießen Sie den Ausblick auf den schier endlosen See und das imposante Baikalgebirge. Die Fotohalte sind eines der Highlights dieser Fahrt! Nach Ankunft in Port Baikal bringt uns die Fähre nach Listwjanka, wo Sie Ihre Unterkunft beziehen können.


9. Tag  |  Wanderung am Ufer des Baikalsees

Heute wandern Sie geführt durch die einzigartige Flora und Fauna des Baikal-Nationalparks. Entlang der Strecke der Baikalrundbahn führt der Weg zwischen dem Baikalgebirge und dem Seeufer entlang. Die Ausblicke sind großartig und ein Picknick am Ufer des Sees rundet die Tour ab. Hier können Sie Ihre Füße ins Wasser halten oder sogar schwimmen, wenn Sie mutig sind!


10. Tag  |  Holzbaukunst im Museumsdorf Talzy und Bootsfahrt auf dem Baikalsee

Direkt am Angara-Strom liegt der kleine Ort Talzy mit einem der größten Freilichtmuseen für russische Holzbaukunst. Hier können Sie einen originalen Kreml, Holzkirchen und die Jurten der indigenen Völker besichtigen.


Im Anschluss werden Sie bei einer Bootsfahrt auf dem Baikalsee mit etwas Glück sogar die berühmte Baikalrobbe sehen. Ihr kugelrunder Kopf schaut ab und an aus dem Wasser hervor.


11. Tag  |  Wanderung in das Baikalgebirge und Besuch des Baikalmuseums

Heute geht es hoch hinauf. Eine Wanderung auf einen Berg des Baikalgebirges ermöglicht Ihnen einen atemberaubenden Blick auf den endlosen See. Hier finden Sie auch den sagenumwobenen russischen Birkenwald und den ein oder anderen Hinweis auf die Schamanenkultur dieser Region.

 

Zurück in der Ebene können Sie sich im Baikalmuseum einen detaillierten Eindruck von der Entstehung des Sees machen. Hier bekommen Sie auch endemische Fisch- und Krebsarten und garantiert die einzigartige Baikalrobbe - live im Wasserbecken - zu sehen.


12. Tag  |  Irkutsk - Sibiriens Metropole

Am Morgen verlassen wir Väterchen Baikal und fahren weiter nach Irkutsk. Mit seinen uralten Holzhäusern ist das "Paris Sibiriens" absolut sehenswert. Sie besichtigen während der Stadtführung das Dekabristen-Dorf, den quirligen Stadtmarkt und den historischen Stadtkern am Angara-Fluss. Ein gemeinsamer Restaurantbesuch mit einheimischen Köstlichkeiten beschließt Ihre Reise.


Flugzeug in Berlin Tegel
Rückankunft in Berlin

13. Tag  |  Rückflug von Irkutsk

 

Vom Hotel bringt Sie ein Taxi zum Flughafen Irkutsk. Über Moskau geht es zurück in die Heimat.


Preise Transsibirische Eisenbahn
Bewertung Transsibirische Eisenbahn